Am 29.08.2021 trafen sich trotz ungünstiger Wetterprognose 7 Unerschrockene zu einer Wanderung auf der 2. Etappe des Wildnis Trails im Nationalpark Eifel.

Pünktlich um 10:00 Uhr machten die Wanderer sich bei vorerst moderaten Wetterbedingungen auf den Weg, die Etappe zu meistern. Leider waren einige Aussichten aufgrund der Wetterverhältnisse nicht wirklich zu genießen.

Oberhalb der Staumauer Urft See wurde die 1. Pause eingelegt, aufgrund der gerade erstiegenen Höhenmeter gab es auch einen „Gipfelschnaps“.

Auch der 2. Abschnitt bis zur Burg Vogelsang wurde noch relativ trocken bewältigt, dort wurde eine 2. Pause eingelegt, in der Gastronomie der Burg blieb kein Wunsch der Wanderer unerfüllt.

Und ab hier schien uns der Wettergott dann leider vergessen zu haben, es regnete, zwar leicht, aber beständig, bis zur Ankunft in Gemünd. Das die angebotenen Eifelblicke unter diesen Bedingungen nicht entsprechend gewürdigt wurden, mag man uns einfach nachsehen.

Aufgrund der Flutkatastrophe waren leider in Gemünd alle gastronomischen Einrichtungen noch geschlossen, wir nahmen deshalb den Bus nach Einruhr, um dort im Eifelhaus einzukehren.